D1-Junioren: Deutlicher Sieg im Derby gegen den 1. FC Schwalmstadt

Am 27.04.2024 empfing unsere D1 den 1. FC Schwalmstadt zum Derby. Das Spiel konnte unsere Mannschaft deutlich mit 13:0 (7:0) für sich entscheiden.

Auf Grund der Tabellenkonstellation war es wichtig, dass unsere Mannschaft das Spiel ernsthaft und mit der richtigen Einstellung angeht. Des Weiteren war es wichtig, den Ball schnell laufen zu lassen und zu kombinieren sowie die gesamte Breite des Spielfelds zu nutzen. Und dies tat sie dann auch. Bereits in der 3. Minute erzielte Leonard Frohloff das 1:0. Direkt nach dem folgenden Anstoß eroberte Jakub Kruszelnicki (Kuba) den Ball, ließ alle Gegenspieler aussteigen und traf zum 2:0 (4.). Nach meist guten Kombinationen erhöhten Leonard auf 3:0 (9.), Max Dembik auf 4:0 (14.) und erneut Leonard auf 5:0 (17.). Nach einer scharfen Hereingabe von Kuba lenkte ein Schwalmstädter Abwehrspieler den Ball zum 6:0 (18.) ins eigene Tor. Erneut Leonard erzielte kurz darauf das 7:0 (21.). Auch danach gab es genug Abschlüsse, um das Ergebnis höher zu gestalten. Der 1. FC Schwalmstadt kam nur einmal halbgefährlich vor das Tor unserer D1 als eine Flanke vom Stürmer mit dem Kopf nicht erreicht werden konnte.
Das 7:0 war dann auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 44. Minute bis zum nächsten Treffer, den Elias Eibach erzielte. Zuvor ließ die Mannschaft etliche Großchancen ungenutzt. Danach ging es aber wieder „Schlaf auf Schlag“: Leonard erzielte die Treffer 9 und (45.) und 10 (47.). Gegen immer müde werdende Gäste trugen sich noch Alexander Jorch zum 11:0 (53.), Jannis Arifi zum 12:0 (55.) und Gleb Gebel (mit seinem ersten Saisontor) zum 13:0 (58.) in die Torschützenliste ein.
Leonardo Weihs musste in der zweiten Halbzeit nur einmal aktiv werden als er eine abgefälschte flache Hereingabe mit einem Reflex abwehren konnte.

Letztlich war es ein hoch verdienter und erspielter Sieg, der bei einer besseren Chancenverwertung noch höher hätte ausfallen können!

Unsere D1 ist am 04.05.2024 ab 13.00 Uhr in Schrecksbach beim Sparkassencup wieder aktiv. Am 05.05.2024 steht ab 11.00 Uhr in Zella ein Leistungsvergleich mit der TSG Wieseck, dem VfB Marburg und der SG Barockstadt Fulda auf dem Programm.

Am 09.05.2024 ab 14.30 Uhr spielt die Mannschaft im Kreispokalfinale gegen die JSG Homberg-Efze in Gudensberg-Obervorschütz.

Mannschaft: Leonardo Weihs (TW), Alexander Jorch, Janos Liehr, Ben Schönwälder, Leon Hoos, Leonard Frohloff, Jakub Kruszelnicki, Jannis Arifi, Max Dembik, Nicolas Schmidt,  Elias Eibach, Gleb Gebel, Ferdinand Schlemmer

Bambini starten mit erstem Spielfestival

Zum ersten Spielfestival der neuen Spielform im Kinderfußball ging es für unsere G-Jugend nach Neukirchen.Beim super organisierten Turnier des SC Neukirchen war volle Spielzeit für unsere Jungs garantiert. Mit einem 3er und einem 4er Team kickte man gegen die anderen Teams, kassierte Gegentore, feierte eigene Tore und am Ende stellten alle Kinder lautstark fest , dass es wieder richtig Spaß gemacht hat.

Unsere Jüngsten freuen sich immer über Kinder und (!) Betreuer (!), die unser Team unterstützen möchten. Meldet Euch gerne über info@jsgw.de

D1-Junioren: Knappe und vermeidbare 1:0 Niederlage in Edermünde

In einem Nachholspiel aus der Hinrunde trat die D1 am 24.04.2024 bei der JSG Edermünde an.

Nach dem 5:1 Erfolg unserer D1 im Halbfinale des Kreispokals vom 17.04.2024 war es klar, dass die JSG Edermünde top motiviert zu diesem Spiel antreten würde.

Der Gastgeber war in den ersten Minuten dann auch spielbestimmend, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Ein Flankenball aus dem Halbfeld wurde von unserem Torwart Leonardo Weihs zur Ecke geklärt.
Nach 10 Minuten war die Mannschaft dann besser im Spiel. Eine erste Chance hatte Jakub Kruszelnicki (Kuba) als er rechts im Strafraum freigespielt wurde, sein Schuss aber hoch am kurzen Eck vobei ging. Nach einer schönen Kombination von Leonardo Weihs über Max Dembik drang Kuba von rechts in den Strafraum ein, sein Querpass auf Jannis Arifi konnte gerade noch von der Edermünder Abwehr geblockt werden.
Insgesamt hatten wir aber Probleme, insbesondere über unsere Außenbahnen zu klaren Offensivaktionen zu kommen, so dass wir keine weiteren Chancen kreieren konnten.
Defensiv wurde es Edermünde durch einfache technische Fehler und Ballverluste im Spielaufbau sowie zu viel Raum im Zentrum leicht gemacht, unser Mittelfeld schnell zu überbrücken. Der Gastgeber hatte dabei zwar keine großen Torchancen, kam jedoch zu mehreren Eckbällen. In der 22. Minute führte ein solcher dann zum 1:0 für Edermünde. Zwar waren wir dabei im Strafraum numerisch in der Überzahl, trotzdem konnte der Edermünder Stürmer den Ball völlig unbedrängt aus ca. 6 Metern per Direktabnahme ins Tor befördern. Ein durchaus vermeidbarer Treffer! Das 1:0 stellte auch den Halbzeitstand dar.

In die zweite Halbzeit startete unsere D1 gut. Nach Balleroberung an der Mittellinie und schnellem Konter ging Kubas Schuss leider nur hoch an das Außennetz. Ein Pass auf seine 3 mitgelaufenen Mitspieler wäre hier eine gute Alternative gewesen. Auch Kubas Durchbruch bis auf die Grundlinie wenige Minuten später war leider erfolglos, da sein Rückpass keinen Mitspieler fand.
Danach entwickelte sich ein verteiltes Spiel zwischen den Strafräumen ohne große Torraumszenen bzw. Torchancen. Als die Mannschaft dann „weiter aufmachte“ kam Edermünde durch einen Konter zur größten Chance in der zweiten Halbzeit, die Leonardo aber in einer 1:1 Situation überragend abwehren konnte.
Die letzte Chance zum Ausgleich zu kommen, hatte die Mannschaft als erneut Kuba bis zur Grundlinie kam, sein Rückpass aber von der jetzt vielbeinigen Edermünder Abwehr abgefangen werden konnte.
So blieb es am Ende beim 1:0 für die JSG Edermünde.

Eine ärgerliche Niederlage, allerdings erreichte die Mannschaft weder individuell noch als Gesamtteam das Leistungsniveau aus dem Spiel gegen Gudensberg oder dem Pokalspiel gegen Edermünde.

Mannschaft: Leonardo Weihs (TW), Alexander Jorch, Janos Liehr, Ferdinand Schlemmer, Leon Hoos, Leonard Frohloff, Jakub Kruszelnicki, Jannis Arifi, Max Dembik, Nicolas Schmidt,  Elias Eibach, Gleb Gebel, Eric Schneider

D1-Junioren: Einzug in das Finale des Kreispokals!

Im Halbfinale des Kreispokals hatte unsere D1 zum ersten Mal Heimrecht und traf am 17.04.2024 auf die JSG Edermünde. Das Spiel entschied die Mannschaft mit 5:1 (1:0) für sich und steht damit im Finale des Kreispokals am 09.05.2024 gegen die JSG Homberg-Efze.

Unsere D1 begann das Spiel sehr konzentriert und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Zunächst verfehlten aber die Abschlüsse von Max Dembik, Leonard Frohloff und Leon Hoos das Ziel oder wurden vom Edermünder Torwart abgewehrt. Chancen für unseren Gast resultierten vor allem aus Fehlern im Spielaufbau, so nach einem Fehlpass an der Mittellinie oder einem Ballverlust an der Strafraumgrenze. Beim ersten Mal schob der Edermünder Stürmer den Ball am langen Eck vorbei, beim zweiten Mal ging der Ball knapper vorbei und aus kurzer Distanz an das Außennetz.
Die Mannschaft spielte aber weiter gut nach vorne und belohnte sich in der 27. Minute mit dem 1:0. Nach einem Pass von Jakub Kruszelnicki (Kuba) auf Rechtsaußen erlief Max den Ball, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete in die kurze Ecke. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit setzte die Mannschaft das engagierte Spiel fort. Nach einem Konter über rechts passte Kuba überragend in die Mitte zu Jannis Arifi, der noch einige Meter mit dem Ball lief und aus ca. 8 Metern flach in die linke Ecke zum 2:0 (40.) einschob. Ein erneuter Fehler im Spielaufbau führte 2 Minuten später zum Anschlusstreffer für Edermünde. Einen Pass im zentralen Mittelfeld wurde von einem Edermünder Spieler abgefangen. Sein Schuss von der Strafraumgrenze wurde dann noch so unglücklich abgefälscht, dass er sich in einer Bogenlampe unhaltbar über Leonardo Weihs zum 1:2 (42.) ins Tor senkte.
Unsere D1 ließ sich dadurch aber nicht verunsichern und hatte weitere Chancen, um den Vorsprung auszubauen. So scheiterte allein Leon zwei Mal am sehr gut reagierenden Edermünder Torwart und einmal am Pfosten. Die ausgelassenen Chancen wären fast bestraft worden als nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld ein Edermünder Stürmer ca. 5 Meter vor dem Tor frei zum Abschluss kam, der aber von Leonardo und Alexander Jorch erfolgreich geblockt werden konnte.
Das erlösende und viel umjubelte 3:1 fiel in der 55. Minute als Max im Strafraum gefoult wurde und Leonard den fälligen Strafstoß souverän verwandelte. Nur eine Minute später war es wieder Leonard, der das 4:1 nach starker Balleroberung von Max aus kurzer Distanz erzielen konnte. Den Schlusspunkt setzte dann Ferdinand Schlemmer zum 5:1 (59.) als er seinen Gegenspieler auf der linken Seite überlief und in die kurze Ecke traf!

Nach Abpfiff herrschte großer Jubel und Freude auf unserer Seite über den Einzug in das Finale! Insgesamt war es sehr ansehnliches Spiel beider Mannschaften!

Mannschaft: Leonardo Weihs (TW), Nicolas Schmidt, Janos Liehr, Ferdinand Schlemmer, Leon Hoos, Leonard Frohloff, Jakub Kruszelnicki, Jannis Arifi, Max Dembik, Gleb Gebel, Alexander Jorch, Ben Schönwälder, Eric Schneider

D1-Junioren: Heimsieg gegen die FSG Gudensberg

Im vierten Rückrundenspiel musste unsere D1 am 20.04.2024 gegen die FSG Gudensberg antreten. Das Spiel konnte unsere Mannschaft am Ende verdient mit 1:0 (0:0) für sich entscheiden!

Mit der FSG Gudensberg traf unsere D1 auf eine körperlich robuste und starke Mannschaft. Bereits nach 2 Minuten hatte unser Gast die erste Chance als er einen Fehler im Spielaufbau zu einem Konter nutzte und freistehend vor Leonardo Weihs zum Abschluss kam, der diesen aber stark abwehren konnte. Nach 10 Minuten kam es zu einer ähnlichen Situation, aber auch dieses Mal konnte Leonardo den Abschluss parieren. Danach hatte Alexander Jorch den guten Gudensberger Stürmer Maik Grünwald gut im Griff.
Nach ca. 6 Minuten kam unsere Mannschaft das erste Mal gefährlich in den Strafraum. Der Schuss von Jakub Kruszelnicki (Kuba) konnte jedoch vom Torwart abgewehrt werden. Auch danach erspielten wir uns einige Chancen, die jedoch nicht zum Erfolg führten. So hielt der Gudensberger Torwart eine Direktabnahme von Kuba überragend und ein Schuss von Max Dembik ging am langen Eck vorbei.
Leider waren im Spielaufbau in der ersten Halbzeit noch zu viele Ungenauigkeiten und einfache Ballverluste dabei. Auch war die Raumaufteilung noch nicht optimal und insbesondere das Zentrum öfter nicht gut besetzt. Dadurch hatte unser Gast in einigen Spielphasen der ersten Halbzeit ein optisches Übergewicht, konnte daraus aber insgesamt kein Kapital schlagen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte unsere Mannschaft nochmals die Gelegenheit, die Führung zu erzielen als 3 Abschlüsse in Folge von der Gudensberger Abwehr geblockt werden konnten.

Die zweite Halbzeit begannen unsere Jungs hoch konzentriert. Insgesamt waren die Passgenauigkeit und die Raumaufteilung deutlich besser als in der ersten Halbzeit.
Eine an sich fast geklärte Situation führte dann zur 1:0 Führung (32.) für unsere Mannschaft durch Ferdinand Schlemmer. Ein halbhohes Anspiel auf Leon Hoos am Strafraum lenkte dieser in den Strafraum. Der Ball wurde noch abgefälscht und fiel Ferdinand vor die Füße, der aus ca. 8 Metern trocken und hoch in die kurze Ecke abschloss. Im weiteren Verlauf wurden sich weitere gute Möglichkeiten erarbeitet und erspielt. Nach Vorlage von Max verfehlte Kuba zwei Mal das Tor aus kurzer Distanz. Kuba war es auch, der aus ca. 12 Metern am Pfosten scheiterte.
Defensiv stand die Mannschaft gut, verdichtete das Zentrum und ließ so aus dem Spiel keine Chancen mehr für unsere Gäste zu. Insgesamt war es insbesondere in der zweiten Halbzeit eine sehr gute und konzentrierte Leistung, so dass das 1:0 auch auf Grund der Mehrzahl der Chancen verdient war.

Am 24.04.2024 um 18.00 Uhr tritt unsere Mannschaft auswärts bei der JSG Edermünde  zum nächsten Meisterschaftsspiel bzw. Nachholspiel aus der Hinrunde an.

Mannschaft: Leonardo Weihs (TW), Alexander Jorch, Janos Liehr, Ferdinand Schlemmer, Leon Hoos, Leonard Frohloff, Jakub Kruszelnicki, Jannis Arifi, Max Dembik, Nicolas Schmidt, Elias Eibach, Ben Schönwälder, Eric Schneider